Untitled.jpg

Bericht übers KonfiCamp 2017 in Legau

Drei erlebnisreiche Tage verbrachten über 120 Konfirmanden und 55 Mitarbeiter vom 7.-9. Juli auf dem Konficamp des Evangelischen Jugendwerk Biberach in Legau. Mit der Jahreslosung ,,Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch“ und dem Motto ,,Herzenssache“ setzten sich die Konfirmanden aus den Kirchengemeinden Altshausen, Aulendorf, Bad Buchau, Bad Saulgau, Bad Schussenried, Erolzheim-Rot, Kirchdorf und Riedlingen/ Ertingen auf dem Konficamp auseinander.

Gleich nach der Ankunft ging es Freitagmittag mit dem Geländespiel ,,Siedler“ los. Ähnlich wie bei dem Brettspiel mussten die Konfirmanden in Kleingruppen ihre Rohstoffe sammeln, indem sie zusammen Aufgaben bewältigten und damit Straßen, Siedlungen und Städte erbauen.

Danach ging es für die thematische Einheit zurück in die Zeltgruppen, in der sich alle mit der Überlegung ,,was mein Herz weit macht-wo mir das Herz auf geht“ und der Geschichte von Zachäus beschäftigten. Hier konnte jeder von seinen persönlichen Erlebnissen berichten: wo ist ihm das Herz aufgegangen. Es gab eine interessante Wahrnehmungsübung, bei der alle merkten, wie wichtig es ist, andere genau zu beobachten. Nach dem Abendessen, bei dem sich die Konfis, Pfarrer und Mitarbeiter mit leckeren Burgern satt essen konnten, machten sich alle auf den Weg nach Maria Steinbach in die Wallfahrtskirche, in der eine Taizeandacht stattfand. Durch die ruhige Atmosphäre merkten nun alle, wie müde sie doch waren und gingen ziemlich schnell zufrieden und ausgepowert ins Bett.

Der Samstagmorgen begann mit einem tollen Frühstück und einer ,,Hallo-Wach-Aktion“, sodass nun alle frisch und munter in den zweiten Tag starten konnten. Nach der thematischen Einheit und dem Mittagessen gab es viele verschiedene Workshops, bei denen alle ihre sportlichen und handwerklichen Fähigkeiten zeigen und jede Menge Spaß hatten. Man konnte Kanu fahren, sich bei einer Wasserbombenschlacht abkühlen, sich mit Henna schöne Verzierungen auf die Haut malen, Holzstühle bauen und vieles mehr.

Beim bunten Abend konnten sich die Konfis so richtig bei der von Mitarbeitern gespielten Show,,Joko gegen Klaas“ austoben, indem sie fleißig ihren Star anfeuerten und bei den Spielen mit vollem Einsatz mitmachten. Mit einer gemeinsamen Andacht draußen auf dem Zeltplatz, bei dem alle die auf dem Camp gesammelten Momente noch einmal Revue passieren lassen konnten, verabschiedeten sich alle noch von einem weiteren tollen Tag und gingen ins Bett.

Vor der Abfahrt am Sonntag gab es noch einen Abschlussgottesdienst mit verschiedenen Stationen. Es gab die Möglichkeit sich segnen zu lassen, gemeinsam Abendmahl zu feiern, im Sorgenfeuer seine Ängste und Sorgen zu verbrennen und noch einmal gemeinsam die Lieder vom Camp zu singen.

Alles in einem war es ein sehr schönes und von tollen Augenblicken geprägtes Wochenende, an das sich hoffentlich alle gerne zurückerinnern werden.

Paulina Ott, ev. Kirchengemeinde Erolzheim-Rot